Klar. Aber warum?
Ulis Gedankenwelt(en)

Was bitte ist denn ein Wunderbürger?

Irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich als Bürger fragt, was um einen herum so geschieht. Vieles davon könnte man mit dem Stichwort „Gesellschaft“ – hm, erklären? entschuldigen?, doch das reicht nicht.

Keine Kommentare zu Was bitte ist denn ein Wunderbürger?

Spaß mit der Telekom

Nein, ich hatte keinen Telefonstreich mit dem so genannten Service der Telekom, wenngleich allein das Wortspiel schon zu selbigem verführt.
Es war auch nicht wirklich ein Spaß oder gar eine Freude, aber das Drama an sich wiederum war schon so skurril, dass die letztlich entstandene Tragikomödie – oder besser: Realsatire? – jeden Comedian glatt arbeitslos machen könnte.

Keine Kommentare zu Spaß mit der Telekom

Trauern 2.0

Es gibt nichts, was es nicht gibt – möchte man meinen.
Zumindest das Web 2.0 macht vieles möglich, auf das man früher™ als rational denkender Mensch nicht im Ansatz gekommen wäre.

„Nun gut“, denkt sich der Chronist, „man muss ja nicht jeden Unsinn mitmachen.“
Wohl wahr – allein, man kann sich ihm aber nur schwer entziehen. Darüber hinaus gibt es einige Konventionen, die für jedermann im Netz gelten (sollten), wie z.B. die Netiquette.

Keine Kommentare zu Trauern 2.0

„Durchlauferhitzer“ oder: Vom Umgang mit unseren Senioren

Es ist heutzutage eine Binsenweisheit, dass unsere Gesellschaft im Schnitt immer älter wird. Das war alles vorauszusehen, das ist bekannt, wir konnten uns darauf einrichten. Es war hinreichend Zeit, sich auf eine alternde, zu betreuende und zu pflegende Gesellschaft in zunehmender Vereinsamung – adieu, Modell „Großfamilie“ – einzustellen.
Dennoch stehen, wenn der Bedarf konkret wird, alle da wie zwei Tage vor Weihnachten und betonen ganz unschuldig, das hätte man ja nun wirklich nicht ahnen können.

Keine Kommentare zu „Durchlauferhitzer“ oder: Vom Umgang mit unseren Senioren

Der ebay-Wahnsinn

Märkte funktionieren eigentlich ganz einfach: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. So jedenfalls lautet die Denke in den Köpfen vieler Kaufleute, der meisten Wirtschaftswissenschaftler und einiger Politiker.
Ich ergänze um den Faktor „Dummheit“.
Fanatische Linux-Nutzer werden mir jetzt unkritisch und reflexartig zustimmen, doch es geht ausnahmsweise mal nicht um die Schelte von Windows-Nutzern.

Keine Kommentare zu Der ebay-Wahnsinn