Klar. Aber warum?
Ulis Gedankenwelt(en)

Trauern 2.0

Es gibt nichts, was es nicht gibt – möchte man meinen.
Zumindest das Web 2.0 macht vieles möglich, auf das man früher™ als rational denkender Mensch nicht im Ansatz gekommen wäre.

„Nun gut“, denkt sich der Chronist, „man muss ja nicht jeden Unsinn mitmachen.“
Wohl wahr – allein, man kann sich ihm aber nur schwer entziehen. Darüber hinaus gibt es einige Konventionen, die für jedermann im Netz gelten (sollten), wie z.B. die Netiquette.

Keine Kommentare zu Trauern 2.0

Sind Boards repräsentativ?

Boards & Foren zum Meinungsaustausch gibt es wie Sand am Meer. Eine tolle Sache – kann man meinen, wenn man auf den ersten Blick so durch das Netz surft. Nun ist es aber keineswegs so, dass es je Thema / Hobby / Vorliebe etc. nur ein Board gibt, sondern durchaus mehrere.
Spätestens jetzt wird der Segen des Internets zum Fluch – welches ist für meine Zwecke (besser) geeignet? Oder sollte ich gar beide parallel nutzen?

Keine Kommentare zu Sind Boards repräsentativ?